Verträglichkeitsprüfungen für Eingriffe in FFH- und Vogelschutzgebiete

Für Pläne und Programme, die einzeln oder in Zusammenwirken mit anderen Plänen und Projekten ein Natura 2000-Gebiet erheblich beeinträchtigen könnten, ist eine Prüfung auf Verträglichkeit mit den für dieses Gebiet festgelegten Erhaltungszielen erforderlich.

 

Natura 2000

Der Begriff Natura 2000 bezeichnet das zusammenhängende Netz europäischer Schutzgebiete. Grundlage dieses Netzwerks ist die 1992 von den Mitgliedstaaten der Europäischen Union beschlossene FFH-Richtlinie (F = Fauna, F = Flora, H = Habitat, Lebensraum).

Natura 2000 schließt auch Gebiete ein, die nach der Vogelschutzrichtlinie von 1979 zu schützen sind. Beide Richtlinien bezwecken den Erhalt der biologischen Vielfalt durch Schutz, Pflege und Entwicklung bestimmter Lebensräume und Tier- und Pflanzenarten.


  • Bestandsanalysen       
  • Monitoring                   
  • Maßnahmenkonzeptionen