Aktuelles

Umbau Naturrasenplatz zum Kunstrasenplatz in der Ortsgemeinde Bodenheim

Die 2.200 m² große Rasenfläche des Kleinspielfeldes in Bodenheim wurde durch einen Kunststoffrasen ersetzt. Die Ortsgemeinde Bodenheim als Auftraggeber konnte mit dieser Maßnahme das benachbarte Großspielfeld entlasten und die Trainingsbedingungen für die Sportler verbessern.

Der Kunststoffrasen besteht aus drei Schichten: einer Schottertragschicht als Unterbau, einer elastischen Schicht aus gebundenem Gummigranulat und einer Oberschicht aus Kunstfasern. Diese Kunstfasern werden am Ende mit Quarzsand und Gummigranulat verfüllt.

Unser Büro verfügt im Bereich Sportplatzbau / Sportanlagen über einen kompetenten Mitarbeiterstamm und eine Vielzahl an Referenzen. Gerne übernimmt gutschker-dongus auch die Planung und Bauüberwachung für Ihr Projekt!

Vortrag bei der Konferenz „Energy-Landscapes“

Über 150 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus 31 Ländern nahmen vom 16. – 18.09.2015 an der Konferenz „Energy Landscapes“ in Dresden Teil.
Das Treffen widmete sich aktuellen Themen der Landschaftsentwicklung im Zusammenhang mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien und wurde vom Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. organisiert.
Unser Mitarbeiter Dieter Gründonner nahm an dieser Tagung als Referent teil. Vorgestellt wurden dabei mehrere Beispiele von Landschaftsbildanalysen und –bewertungen aus unserer Planungspraxis.
Der Austausch zwischen Forschung und Praxis ist ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit und sichert eine am aktuellen Forschungsstand ausgerichtete Erarbeitung von Gutachten und Planungsunterlagen.

BBN Tagung

Bundesverband Beruflicher Naturschutz e.V.
BBN-Tagung am 29.06.2015, FH Campus in Bingen

Unter der Fragestellung „Kompensation in Rheinland-Pfalz – Wie geht es weiter?“ fand am 29.06.2015 die Tagung Naturschutz von 9 bis 17 Uhr an der Fachhochschule in Bingen statt.

Wo steht heutzutage die Eingriffsregelung in Rheinland-Pfalz, welche Probleme, aber auch welche Lösungsmöglichkeiten und Zukunftsaussichten zeichnen sich ab? Aus der Sicht von Planern, Vorhabensträgern, Behörden, aber auch der Wissenschaft wurden unter anderem Themen wie Eingriff, Kompensation, Ökokonto oder Trägermodelle von erfahrenen Referenten vorgestellt und anschließend diskutiert.

Ziel der Tagung war, unter diesen Rahmenbedingungen ein Lösungsmodell im Sinne einer „best practice“ zu erschaffen, welches sich in der Vergangenheit schon oft entwickelt hat.

Das Thema wurde von Johannes Gutschker, Geschäftsführer von gutschker-dongus, vorgeschlagen, der auch an der Vorbereitung der Tagung beteiligt war. Darüber hinaus waren die Mitarbeiter des Büros Frau Peerenboom und Frau Jurek mit dem Vortrag „Zukunftsmodelle für Kompensationsflächenkonzepte auf Kreis- und Kommunalebene“ auf der Tagung auf der Tagung vertreten.

Tag der Architektur unter dem Motto: „Architektur hat Bestand“

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat auch in diesem Jahr bereits zum 21. Mal der Tag der Architektur stattgefunden. Bundesweit öffneten dazu am 27.06 –und 28.06.2015 ausgewählte Bauwerke ihre Tore. Auch in Rheinland-Pfalz waren insgesamt 70 Objekte zu besichtigen. Darunter auch unsere Büroerweiterung in Odernheim, welche wir im Herbst 2014 bezogen haben.

Der Unterschied zwischen dem ökologischen Neubau und dem denkmalgeschützten Altbau aus dem Jahr 1556, spiegelt die Einstellung unseres Büros wieder. Ganz nach dem Motto „Architektur hat Bestand“ ist es uns gelungen die Historik mit neuster Modernität eindrucksvoll zu verknüpfen. Zur Abrundung des ganzen haben wir unsere moderne Außenanlage fertiggestellt, welche dennoch nicht den Charme des ehemaligen historischen Bauerngartens verliert.

Arbeitskreis Landschaftsforschung

Die landschaftsarchitekten gutschker-dongus sind seit einiger Zeit aktives Mitglied im Arbeitskreis Landschaftsforschung. Wir sind dabei an der Entwicklung von integrativen oder interdisziplinären Ansätzen zur Erforschung von Landschaften beteiligt. Der „Arbeitskreis Landschaftsforschung” kooperiert mit der international tätigen Landscape Research Group Ltd. (LRG) und fördert den fachlichen Austausch zwischen WissenschaftlerInnen und Praktikern.

Im Herbst 2015 veranstaltet die LRG in Dresden eine europäische Konferenz zum Thema „Energy Landscape“. Unser Mitarbeiter Dieter Gründonner wird auf dieser Konferenz einen Vortrag über aktuelle und praxisbezogene Ansätze von Landschaftsbildbewertungen halten. Dabei werden mit Hilfe von Visualisierungen Beispiele vor allem aus dem Bereich der Windenergie gezeigt. Aber auch andere von uns bearbeitete Projekte mit Bezug zur Energieerzeugung werden im wissenschaftlichen Rahmen zur Diskussion gestellt.

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK