Am Freitag, 23.11.18 luden die Projektbeteiligten, die Bürgerenergiegesellschaften Bürgerwindenergie Morbach Süd und Nord, der Betreiber Wust – Wind & Sonne sowie der Projektentwickler wiwi consult, zum symbolischen Spatenstich ein. Die Gemeinde Morbach, die Vertreter der beteiligten Unternehmen und weitere Gäste feierten den offiziellen Baubeginn der sieben neuen Windenergieanlagen.

Gutschker-dongus erstellte für das Repowering-Projekt eine artenschutzrechtliche Prüfung, in der die artenschutzrechtlichen Belange des Rückbau- und Neubauvorhabens abgehandelt wurden. In diesem Rahmen wurden Vermeidungs- und Ausgleichsmaßnahmen empfohlen und mit dem Antragsteller konzipiert, sodass das Vorhaben in Einklang mit den artenschutzrechtlichen Vorschriften gebracht werden konnte.

Das Besondere an diesem Projekt war das schnelle Genehmigungsverfahren durch die Behörden, die vom Einreichen der Unterlagen bis zur Genehmigung nur 219 Tage in Anspruch nahm, obwohl der durchschnittliche Zeitraum 600 Tage beträgt.

Die 14 bestehenden Windräder, die seit 2002 in der Energielandschaft Morbach (Landkreis Bernkastel-Wittlich, Rheinland-Pfalz) stehen, werden nun vollständig zurückgebaut und durch sieben höhere und leistungsfähigere Windräder ersetzt. Die ersten beiden Fundamente für die neuen Windräder sind bereits fertiggestellt und Ende Januar 2019 werden die ersten Turmteile angeliefert, sodass die Montage im Februar 2019 erfolgen kann. Bis Herbst 2019 soll die letzte Anlage ans Netz angeschlossen sein.

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK