Die bisherige Zusammenarbeit zwischen unserem Büro gutschker-dongus und der Technischen-Hochschule (TH) in Bingen wird zukünftig durch eine Kooperationsvereinbarung intensiviert.

Die TH Bingen hat im vergangenen Jahr ihr Studienangebot im Studiengang Umweltschutz erweitert und bietet den Studierenden die Möglichkeit eines dualen praxisintegrierenden Studiums. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern soll die Verzahnung der Hochschulausbildung mit der beruflichen Praxis ausgebaut und somit das Lehrangebot verbessert werden. Dafür wurde ein Modul „Berufliche Praxis“ eingeführt, bei dem über mindestens 2 Semester die Studierenden ausgedehnte Praxisphasen zu absolvieren haben.

gutschker-dongus möchten diesen praxisorientierten Ansatz in der Lehre unterstützen und hat mit der Hochschule einen entsprechenden Kooperationsvertrag geschlossen. Wir haben uns damit verpflichtet, dass Studierende das Modul „Berufliche Praxis“ in unserem Büro ableisten können und wir sie dabei professionell unterstützen und beraten. Wir möchten damit den Studierenden die Möglichkeit geben, sich bereits frühzeitig mit den beruflichen Anforderungen im Bereich der Landschaftsplanung und des Umweltschutzes vertraut machen zu können und zu einer guten beruflichen Qualifizierung beitragen.

Prof. Dr. Michael Rademacher hat unser Büro in Odernheim am Glan besucht und sich mit Lothar Dongus (Bürogründer und Geschäftsführer von gutschker-dongus) ausgetauscht. Herr Dongus ist selbst Absolvent des Studiengangs Umweltschutz in Bingen und ist daher ein gutes Beispiel für Absolvent*innen was mit einem Abschluss in Umweltschutz gemacht werden kann. In der Pressemitteilung der TH Bingen berichtet er von der Entstehungsgeschichte und Entwicklung des Büros.

Foto Quelle: TH Bingen / Christine Böser