Hockey hat eine lange Tradition in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) und wird in der Sommersaison auf zwei Kunstrasenplätzen im wunderschön gelegenen Stadion Salinental gespielt. Die Mädchen und Jungen der zwei ortsansässigen Hockey Vereine lassen auf den Hockey Kunstrasen ihre Hockeyschläger schwingen und trainieren fleißig Feldhockey.

Im Rahmen der Sanierung von städtischen Sportflächen wurde beschlossen, dass auch der Hockey Kunstrasenplatz 1 im Salinental instandgesetzt werden sollte. Der Hockeyplatz 1, der in den 1990er Jahren gebaut wurde und somit seit ca. 25 Jahren in Betrieb war, war nicht nur in die Jahre gekommenen, sondern auch durch mehrfache Hochwasser in Mitleidenschaft gezogen.

Unser Büro gutschker-dongus wurde beauftragt, die Hockeyplatz Instandsetzung zu planen und zu begleiten. Im Oktober wurde der Kunststoffbelag ausgetauscht. Die Sportvereine haben den 6500 Quadratmeter alten Kunstrasen Belag in Eigenleistung abgetragen.

Nach Abtrag des Kunststoffrasenbelages wurden zunächst die bestehenden Vollkreis- und Teilkreisregner, die zur Bewässerung des Hockeyplatzes dienen, ausgetauscht. Im Anschluss wurde die Elastikschicht stellenweise ausgebessert, um schließlich den neuen Kunststoffrasen zu verlegen. Die Kunststoffrasenarbeiten konnten während der Herbstferien in einer kurzen Bauzeit von knapp 2 Wochen erledigt werden. Der verlegte Hockeykunststoffrasen ist sehr flach, damit der Hockeyball über den Platz rollen kann. Zudem muss der Belag gut gewässert werden, denn Hockey wird auf einem Wasserfilm gespielt.

In den noch ausstehenden Arbeitsschritten wird der Ballfangzaun erneuert und die umlaufende Spielfeld Pflasterfläche ausgebessert.

Die Sanierung des Hockeyplatzes wurde gemäß VOB/A öffentlich ausgeschrieben und vergeben. Die Ausschreibung gliederte sich in die drei Gewerke Kunststoffrasenarbeiten, Garten-, Landschafts- und Sportplatzbauarbeiten sowie Zaunbauarbeiten. Gebaut wurde gemäß DIN 18035-7 und DIN EN 15330. Eine Zertifizierung des Belages erfolgte durch das Prüfinstitut ISP, die den Belag auf seine sportfunktionellen Eigenschaften hin untersucht haben.

Die Kosten für das Projekt, kalkuliert nach DIN 276, konnten budgettreu eingehalten werden. Finanziert wurde die Sanierung auch durch Landesfördermittel des Landes Rheinland-Pfalz.

Nach der Wintersaison, in der Hallenhockey gespielt wird, können die Mannschaften in der Sommersaison 2020 auf dem neuem Kunstrasenplatz Hockey spielen und im Mai 2020 wird auf dem neuen Feldhockey Spielfeld das erste große Hockey Turnier des Jahres ausgetragen. Wir freuen uns, dass der Hockey Sport dann wieder mit vollem Einsatz ausgeübt werden kann.