Hoch oben über der Stadt Bingen thront das Panoramahaus Rheinblick – ein 19-geschossiges Hochhaus mit 380 Wohneinheiten und Tiefgarage aus den 1970er Jahren.

Die Spuren der Zeit zeigten sich deutlich an dem Zustand der Verkehrsanlage des Gebäudes. Marode Asphaltbeläge, undefinierte Randeinfassungen, oder auch eine nicht funktionierende Oberflächenentwässerung waren nur einige Belege für den schlechten Zustand der Verkehrsanlagen. Eine Instandsetzung der Verkehrsanlage war daher unumgänglich.

2017 wurde schließlich unser Büro beauftragt eine Planung für den ca. 3.700 m2 großen Gebäudekomplex zu entwerfen. Das Konzept sollte die Mängel beheben, den Bestand behutsam integrieren und dabei gleichzeitig den modernen Ansprüchen an Freianlagen gerecht werden. Rücksicht musste zudem auf Themen wie Parken, Müllentsorgung und Anlieferungsverkehr genommen werden. Neben einer Neustrukturierung der Stellplätze war auch die Umgestaltung eines dazugehörigen Spielplatzes Teil der Planung.

Ab Frühjahr 2018 begannen die Bauarbeiten, die einen erhöhten, organisatorischen und koordinativen Aufwand erforderten und sich bis in den Dezember 2018 hinzogen. Die schwierigen Bodenverhältnisse sowie die ungleiche Höhen- und Gefällesituation waren Herausforderungen, die sich auch die bauausführende Firma Seip Garten- und Landschaftsbau GmbH stellen musste. Die Gefällesituation erforderte unter anderem den Einsatz von größeren L-Steinmauern, um die Anlagen in die Umgebung einzubinden.

Die Vorher-Nachher-Vergleiche der Fotos zeigen, dass sich der Aufwand gelohnt hat! Die neue Verkehrsanlage strahlt im neuen Glanz und wertet die Umgebung auf. Wenn Sie in der Gegend sind, überzeugen Sie sich selbst davon und schauen Sie sich das Ergebnis vor Ort an.


Eckdaten des Projekts
Projekt: Instandsetzung Außen- und Verkehrsanlagen des Panoramahauses Rheinblick
Bauherr: Wohnungseigentümergemeinschaft Panoramahaus Rheinblick
Ort: Bingen am Rhein – Bingerbrück
Auftragnehmer: Seip Garten- und Landschaftsbau GmbH aus Nierstein
Bauzeit: Mai 2018 bis Dezember 2018

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK