Die Photovoltaik Stromerzeugung lohnt sich, dies zeigt sich auch an der hohen Nachfrage nach Photovoltaik Freiflächenanlagen. Doch die baurechtliche Planung und naturschutzfachliche Bewertung geeigneter Flächen stellt weiterhin eine Herausforderung bei der Standortfindung und Realisierung einer Photovoltaik Anlage dar. So müssen vor allem bei großflächigen Photovoltaik Anlagen oder strukturreichen Gebieten häufig intelligente Lösungsstrategien für Konflikte zwischen dem Planungsinteresse und dem Artenschutz und Naturschutz gefunden werden. Daher benötigen Landbesitzer, Investoren, Entwickler oder Gemeinden, die eine Photovoltaik Großanlage errichten wollen, einen kompetenten und erfahrenen Planer und Gutachter wie gutschker-dongus an Ihrer Seite. Wir unterstützen bei dieser Problemstellung, indem wir die gesamte Entwicklung der Standortsuche, -findung und -sicherung sowie die Genehmigungsphase begleiten. Alle notwendigen Unterlagen wie den Bebauungsplan, die Umweltprüfung und die artenschutzrechtliche Prüfung, die für die Baugenehmigung benötigt werden, werden von uns geleistet. Auch während der Errichtung des Solarparks steht gutschker-dongus mit der Umweltbaubegleitung (Ökologische Baubegleitung) dem Auftraggeber und den bauausführenden Firmen beratend zur Seite.

Unser Büro beschäftigt sich bereits seit über 10 Jahren mit der Planung und Umsetzung von Photovoltaik Freiflächenanlagen und bearbeitet zurzeit mehr als 25 Photovoltaik Projekte in vier Bundesländern (Rheinland-Pfalz, Hessen; Baden-Württemberg, Saarland) für neun verschiedene Entwickler.

Von der Standortalternativenprüfung über die Bauleitplanung (Flächennutzungsplan, Bebauungsplan und Umweltprüfung) bis hin zur Umweltbaubegleitung (Ökologische Baubegleitung) begleiten wir Photovoltaik Projekte.

Im Falle einer artenschutzrechtlichen Prüfung für das Plangebiet und dessen näheres Umfeld stimmen wir vorab die Untersuchungsumfänge zur Erfassung der Naturschutzbelange ab. Im Rahmen einer ersten Voreinschätzung empfehlen unsere erfahrenen Fachexperten im Hinblick auf die Realisierung des Vorhabens und unter Berücksichtigung des zu erwartenden Artenspektrums zielgerichtete Erfassungskonzepte. Neben herkömmlichen Vermeidungs- und Minimierungsmaßnahmen werden vor allem beim Auftreten von besonders geschützten Arten (bspw. Feldlerche) und streng geschützten Arten (z.B. Zauneidechse) vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen (CEF-Maßnahmen) vorgeschlagen und ausgearbeitet.

Falls erforderlich erstellen wir ebenfalls Landschaftsbildbewertungen, Sichtbarkeitsanalysen und Visualisierungen sowie raumordnerischen Prüfungen, Zielabweichungsverfahren und Standortkonzepte auf Flächennutzungsplanebene.

Wie Sie sehen, sind wir der richtige Partner, um Sie bei der Errichtung von Photovoltaikanlagen planerisch und gutachterlich zu unterstützen. Kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen dabei helfen Ihr Projekt zügig und effizient umzusetzen!