Auf den Gemeindeflächen von Aalen und Lauchheim im Ostalbkreis in Baden-Württemberg sollte in einem Waldstück ein neuer Windpark bestehend aus fünf Windenergieanlagen errichtet werden.

Der Vorhabenträger, EnBW Windkraftprojekte GmbH (Stuttgart), wurde zu Beginn des Planungsprozesses durch die Erstellung faunistischer Artenschutzgutachten für die Artengruppe der Fledermäuse und Vögel frühzeitig fachlich begleitet, um genauere Aussagen über die Konfliktträchtigkeit des Standortes treffen zu können. Zudem wurde im Vorfeld eine Kartierung aller vorhandener Biotopstrukturen vorgenommen. Daran anschließend erfolgte die Erstellung der naturschutzfachlichen Gutachten in Form einer allgemeinen Vorprüfung zur Umweltverträglichkeit des Vorhabens, eines Landschaftspflegerischen Begleitplans sowie einer artenschutzrechtlichen Prüfung. In diesem Rahmen wurden belastbare Fotovisualisierungen mit den geplanten Anlagen erstellt, um deren Wirkungen auf die Landschaft standort- und einzelfallspezifisch abschätzen zu können.

Entsprechend der Betroffenheit geschützter Tier- und Pflanzenarten wurde anschließend in enger Abstimmung mit den beteiligten Akteuren ein vorhabenspezifisches Vermeidungs- und Ausgleichsmaßnahmenkonzept für die Planung entsprechend der zu erwartenden Konflikte entwickelt. So wurden insbesondere spezielle Maßnahmen für die von der Planung betroffenen Säugetierarten Haselmaus und Wildkatze konzipiert, die auf eine Schaffung von neuen oder einer Aufwertung bisheriger Lebensräume abzielte.

Als Ausgleich für die Inanspruchnahme von Wald- und sonstigen bisher unbebauten Flächen wurde ein schon längere Zeit ungenutztes, ehemaliges Militärgelände herangezogen. Durch die vorgesehenen Maßnahmen (insb. einer Entsiegelung und Aufforstung von Flächen) kann das Gelände somit weitgehend auf Kosten des Vorhabenträgers zu großen Anteilen rekultiviert und damit wieder einer naturnahen Entwicklung zugeführt werden.

Unsere Umweltbaubegleitung (ökologische Baubegleitung) unterstütze als beratende Funktion den Vorhabenträger bei der Errichtung des Windparks in Baden-Württemberg.

Der Projektzeitraum belief sich von 2015 bis 2017.

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK