Bei Projekten wie beispielsweise Wind- und Solarparks, bauliche Maßnahmen im Außenbereich oder auch aktuell durch die Digitalisierung, muss eine leitungsgebundene Infrastruktur (bspw. Wasser-, Abwasser-, Strom-, Erdgas- und Biogasleitung, 110 kV-, 20 kV-Kabel und Glasfaserkabel) hergestellt werden. Da die zahlreichen Wasserleitungen, Stromleitungen und Datenkabel über weite Strecken verlegt werden, ist eine detaillierte Trassenplanung notwendig. Die Trassenplanung legt insbesondere fest, wo genau diese Kabel verlegt und wie Hindernisse überwunden werden können.

Ziel der Trassenplanung ist es, Trassenkorridore zu identifizieren mit den geringsten negativen Auswirkungen auf Menschen und Umwelt. Die Trassenplanung ist mit einer Reihe von rechtlichen Herausforderungen verbunden, weshalb die Realisierung des Ziels technisches Know-how, naturwissenschaftliche Kenntnisse und Vertrautheit mit den raumplanerischen und rechtlichen Anforderungen erfordert.

Als Berater und Planer entwickelt gutschker-dongus im Auftrag von Kommunen, kommunalen Unternehmen oder private Vorhabenträger die Trassenplanung. Von der Variantenprüfung bis hin zum Planfeststellungsverfahren mit dem Ergebnis der Festlegung des finalen Trassenverlaufs sind wir der richtige Ansprechpartner.

Unsere Mitarbeiter*innen sind Spezialisten verschiedener Fachrichtungen (Stadtplanung, Landschaftsplanung, Objektplanung, Tierökologie/Artenschutz und Umweltbaubegleitung) und verfügen über umfangreiche Planungs- und Projekterfahrung. Der hohe Spezialisierungsgrad in einzelnen Fachdisziplinen und die profunden ingenieurtechnischen sowie naturwissenschaftlichen Kenntnisse sind beste Voraussetzungen für diese interdisziplinäre Planung.

Ablauf der Trassenplanung

Wir ermitteln die vorhandene technische Infrastruktur im Gebiet, nehmen bestehende Kabeltrassen auf und erfassen z.B. Schutzgebiete (Naturschutzgebiete, Wasserschutzgebiete), Altablagerungen, archäologische Fundstellen, private Grundstücke sowie Straßen- und Gewässerquerungen. Diese Daten bilden die Grundlage für die erste Orientierung über mögliche Trassenverläufe.

Die Trassensuche umfasst mehrere Varianten. Im gesamten Trassenkorridor erheben, prüfen und bewerten wir die raumordnerischen und kommunalen Belange sowie die umweltfachlichen Sachverhalte. Die optimale Trassenvariante wird gewählt, für die wir die Genehmigungsplanung durchführen. In Abstimmung mit der Umweltbehörde nehmen wir die ökologische Betrachtung der Gesamttrasse vor und beantragen die Genehmigungen für Straßenquerungen sowie die wasserrechtlichen Genehmigungen für alle Gewässerkreuzungen. Auf Basis des Rücklaufs der Genehmigungen wird der geplante Trassenverlauf in der Ausführungsplanung detailliert dargestellt. Sowohl die Unterlagen für Planfeststellungs-, Planänderungs- und Plangenehmigungsverfahren als auch alle umweltfachlichen, artenschutzfachlichen und naturschutzfachlichen Unterlagen werden hausintern erstellt. Aufbauend auf die Ausführungsplanung werden die Ausschreibungsunterlagen angefertigt. Dazu erstellen wir Leistungsverzeichnisse, prüfen und werten die Angebote und wirken bei der Auftragserteilung mit. Abschließend begleitet die Umweltbaubegleitung (Ökologische Baubegleitung) den Bau der Projekte.

Unsere Leistungen im Detail

  • Bestandserfassung und Grundlagenermittlung
  • Machbarkeitsstudie
  • Vorplanung und Entwurfsplanung
  • Variantenprüfung und Durchführung von Raumordnungsverfahren (ROV)
  • Genehmigungsplanung und -recht, inkl. Genehmigungsplanung für Gewässer- und Straßenquerungen
  • Erstellung der Unterlagen für Planfeststellungsverfahren (PFV), Planänderungs- und Plangenehmigungsverfahren einschließlich Vorbereitung, Durchführung und Begleitung dieser Verfahren zur Bestimmung des grundstücksscharfen Leitungsverlaufs
  • Umweltverträglichkeitsstudie (UVS)
  • FFH-Verträglichkeitsvorprüfung und FFH-Verträglichkeitsprüfung (FFH-VP)
  • Landschaftspflegerischer Begleitplan (LBP) und Landschaftspflegerischer Ausführungsplan (LAP)
  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag (AFB) bzw. spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP)
  • Ausführungsplanung und Ausschreibung
  • Umweltbaubegleitung bzw. Ökologische Baubegleitung